Entspannung mit bewusster Atmung

Bei Anspannung und Stress wird auch unsere Atmung flach und schnell. Der vorhandene Atemraum wird nicht mehr vollständig genutzt. Das kann zu Erschöpfung und dem ständigen Gefühl führen, nicht genug Luft in die Lungen zu bekommen. Der Schlaf wird schlechter und die Unruhe nimmt zu.

Durch eine ruhige tiefe Atmung können Sie diese Stress-Reaktionen umkehren. Sie können sich in hektischen Momenten durch eine bewusste Fokussierung auf den Atem wirksam beruhigen. Sie können durch Atemübungen vor dem Schlafengehen Ihre Schlafqualität verbessern. Unser Atem ist eine echte Super-Kraft, die wir immer zur Verfügung haben und nutzen sollten.

 Hier geht es zu aktuellen Kursangeboten.

Atementspannung – für wen?

Diese Form der Entspannung kann bei vielen Beschwerden und für jede und jeden hilfreich sein und Erleichterung bringen.

  • Atemwegserkrankungen, wie Asthma, COPD, Long-Covid
  • Erschöpfung und Müdigkeit
  • Stress
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Rückenschmerzen
  • Einschlaf- und Durchschlafproblemen
  • Verspannungen
  • Unruhe und Gereitzheit

Frei Atmen

Im August 2021 erscheint mein Buch „Frei atmen“. Alle Übungen aus dem Buch können Sie auch mit einer angeleiteten Audio-Version praktizieren. Außerdem können Sie die Vorlage für das Asthma-Journal als PDF herunterladen. Geben Sie einfach das Passwort aus dem Buch ein und kommen so zu den Übungen.

Frei atmen